Die Jury

Dagmar Schönleber

Comedienne & Gründungsmitglied der Sisters of Comedy

 

Selbst in der Comedy müssen Frauen auch heute noch immer "ein bisschen besser" sein als Männer und werden oft genug eher nach Aussehen als nach Inhalt beurteilt. Viele Menschen glauben auch immer noch, dass Frauen nicht lustig sein können oder sich lieber mit "Frauenthemen" beschäftigen und das Kommando besser den Männern überlassen sollten. Ich finde das nicht. Ich finde, dass Frauen die Chance haben sollten, das zu tun, was sie möchten und können und zwar zu den gleichen Bedingungen wie Männer.

Ich finde es super, wenn gerade junge Menschen sich mit dem Thema "Geschlechtergerechtigkeit" beschäftigen, denn ihr seid ja die Zukunft! Ihr könnt für eine gerechtere und respektvollere Welt sorgen! Humor und Musik können Grenzen überwinden und Gemeinsamkeiten schaffen, egal welches Geschlecht, Hautfarbe oder Alter man hat oder welche Sprache man spricht. Und kreative Menschen haben einen offeneren Geist, weniger Vorurteile und mehr Ideen für eine bunte Welt. Ich freue mich extremst, Teil der Jury sein zu dürfen und freue mich auf berührende, witzige, freche, laute oder leise Beiträge und bin wahnsinnig gespannt! Haut raus, Mädels & Jungs

Bettina Mötting

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Köln

 

Der Cologne Song Contest greift mit dem Slogan „Musik verändert die Welt“ eine Wahrheit auf, die für mich mit diesem Contest in einem bemerkenswert kreativen, innovativem und ansprechendem Format umgesetzt wird. Es ist ein Herzenswunsch von mir, dass sich in diesem Jahr zu dem Thema Geschlechtergleichstellung und Befähigung von Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung besonders junge Menschen beteiligen. Denn dieses Thema geht uns alle an und wird einen großen Einfluss auf unsere Zukunft nehmen.

 

Ich bin stolz darauf ein Teil der Jury sein zu dürfen und ich bin sehr gespannt zu welchen Songtexten die Schülerinnen und Schüler sich inspirieren lassen und einen eigenen Beitrag leisten, die Welt mit positiv zu verändern.

 

Ralf Borgartz & Arne Hoffmann

Scala-Theater Köln

 

Als Schauspieler und inzwischen auch Leiter des Scala Theaters wissen wir, mit welcher Kraft eine gelungene Performance auf ihr Publikum wirkt. Im Theater öffnen sich die Zuschauer ALLEN Themen, solange sie gut unterhalten werden. Diese Macht hat auch die Musik. Sie erreicht die Menschen unmittelbar, emotional und ist in der Lage Inhalte zu transportieren, denen sich viele Menschen normalerweise entziehen würden. Das Thema Geschlechtergerechtigkeit kann in diesem Jahr vom Zauber der Bühne mit EUCH als Performer profitieren. Wir sind gespannt, was ihr der Welt zu erzählen habt!

Jessica Espinoza

TERRES DES FEMMES e.V. - Städtegruppe Köln

 

Geschlechtergerechtigkeit ist der Schlüsselfaktor für Entwicklung! Daher freue ich mich sehr, dass beim diesjährigen Cologne Song Contest Ziel #5  und das Empowerment von Mädchen im Fokus stehen! Nur wenn Mädchen und Frauen überall auf der Welt gleichberechtigt, selbstbestimmt und frei leben, können wir auch alle anderen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen erreichen.

Ich freue mich Teil der Jury zu sein und bin sehr gespannt auf die Songtexte und die kreativen Ideen der Schülerinnen und Schüler und Schüler, um Mädchen weltweit zu stärken!

Thomas Giehl

Haus der Musik Tonger

 

An alle Mädels:

"Ohne Dich is Kölle nur de Hälfte wert." [Bläck Fööss - Schäl Sick]